Politik

Lehrermangel Gewerkschaft drängt auf Sofortprogramm / Lage im Rhein-Neckar-Raum laut Kreisvorsitzender zufriedenstellend bis gut

GEW warnt vor Bildungsnotstand

Archivartikel

Berlin/Rhein-Neckar.Neue Lehrer braucht das Land – und zwar tausende. Am angespanntesten ist die Lage in Berufs- und Grundschulen. Gewerkschaften und Opposition wollen sich mit einem Gegensteuern nur auf lange Sicht nicht abfinden.

Derzeit gibt es deutschlandweit 798 200 hauptberufliche Lehrkräfte. Von 2018 bis 2030 rechnen die Bildungsminister mit einem jährlichen Einstellungsbedarf von rund 31 900

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3721 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema