Politik

Brexit Theresa May kritisiert die Verhandlungsstrategie ihres Nachfolgers Boris Johnson mit der EU als rücksichtslos und unverantwortlich

Ex-Premierministerin gegen Premierminister

Archivartikel

London.Boris Johnson mag das Amt in der Downing Street von seiner Vorgängerin Theresa May mit dem Versprechen übernommen haben, ein völlig anderer Premierminister sein zu wollen. Doch einen Teil ihres Vermächtnisses kann der britische Regierungschef nicht abschütteln. Auch jetzt drohen Abgeordnete aus den eigenen konservativen Reihen wieder, wegen des Dauerthemas Brexit zu rebellieren. Es ist eine

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3073 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema