Politik

Parteien Stellvertretende Vorsitzende hofft auf ein Ende der Personaldiskussionen / Neuer Gegenkandidat aus dem Norden

Dreyer empfiehlt SPD Einkehr und Stille

Mainz.Malu Dreyers Vorsatz für die Fastenzeit hat natürlich nichts mit den wilden Tagen bei der SPD zu tun, deren engster Führung sie ja seit Ende vergangenen Jahres als stellvertretende Vorsitzende angehört. Doch was sich die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin vorgenommen hat, passt gut zu dem, was den Sozialdemokraten wohl insgesamt gut tun würde, um wieder zur Ruhe zu kommen: Die 57-Jährige

...
Sie sehen 13% der insgesamt 3205 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00