Politik

Geheimdienst Verfassungsschutz erklärt Rechtspopulisten zum Prüffall / Präsident Haldenwang: Partei steht am Scheideweg

AfD unter Extremismusverdacht

Archivartikel

Berlin.Geahnt hatten die AfD-Oberen nichts. „Ich bin völlig gelassen“, sagte Fraktionsgeschäftsführer Bernd Baumann noch gestern Morgen. „Bei uns gibt es nichts, was uns vom Verfassungsschutz anzulasten wäre.“ Eine Stunde später wurde bekannt, dass das Bundesamt für Verfassungsschutz jetzt nicht mehr bei einzelnen AfD-Gliederungen prüft, ob es sie unter Beobachtung nehmen soll. Sondern die ganze

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3470 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema