Politik

Islamismus Junge Frau folgt Mutter aus Mannheim in den Irak und wird als IS-Kämpferin verurteilt

20 Jahre Haft für Nadia K.

Archivartikel

Bagdad/Mannheim.Sie reiste mit ihrer in Mannheim lebenden Mutter erst nach Syrien, dann in den Irak – dorthin, wo die Terrororganisation Islamischer Staat (IS) ihr „Kalifat“ aufgebaut hatte. Jetzt ist Nadia K., die inzwischen 22 Jahre alt sein soll, wegen IS-Zugehörigkeit im Irak zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Für die junge Frau bedeutet das 20 Jahre Gefängnis, bei guter Führung ist eine

...

Sie sehen 20% der insgesamt 2036 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00