Nationaltheater

Klassik Das Nationaltheaterorchester und Alexander Soddy triumphieren mit Strauss’ „Alpensinfonie“ und Oboenkonzert

Gipfelbesteigung mit Visionen

Was soll man sagen! Ist das noch Musik, oder ist es schon jenseits dessen, was Töne vermögen? Ist es nicht vielmehr die Verklanglichung von Bildern, Gerüchen, von Schweiß, Tränen und durchtränkten Klamotten, von Kot, Gämsen und Kuhfladen, von innerer Zerrüttung, äußeren Eindrücken und dem ewigen Zweifel an Gott und der Welt samt Religionen. Immerhin: Die „Alpensinfonie“ geisterte im Kopf des

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4412 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema