Metropolregion

Wolf aus Südhessen in Rheinland-Pfalz überfahren

Archivartikel

Wiesbaden.Der Ende September nachgewiesene Wolf in Südhessen ist in Rheinland-Pfalz überfahren worden. Das teilte das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie am Montag mit. Eine Genanalyse im Labor des Senckenberg-Instituts brachte die Gewissheit, dass es sich bei dem Wolf um „GW1835m“ handelt, wie der Rüde damals gekennzeichnet wurde.

Der Vierbeiner war am 8. November bei Bitburg überfahren worden. Das Tier stammte aus der Alpenpopulation und wurde erstmals am 30. September 2020 bei Ober-Modau im Kreis Darmstadt-Dieburg nachgewiesen, nachdem es ein Reh gerissen hatte. Möglichweise hielt sich der Wolf aber schon seit Mai 2020 in Südhessen auf.

Zum Thema