Metropolregion

Werkstoff-Ingenieur sagt in BASF-Prozess aus: „Als ich den Flex-Schnitt sah, war mir das Szenario klar“

Archivartikel

Frankenthal.Im Prozess um die Explosionskatastrophe bei der BASF mit fünf Toten und 44 Verletzten hat ein Werkstoff-Ingenieur des Chemieunternehmens davon berichtet, wie er vier Tage nach dem Unglück den fatalen Flex-Schnitt an einer Rohrleitung entdeckt hat. „Ich bin Pathologe, ich analysiere Schäden, deshalb gewann ich den Eindruck, dass ich damit die Ursache des Unglücks entdeckt hatte“, berichtet er

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2805 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00