Metropolregion

Viernheim: Pilzsammler findet Tasche mit menschlichen Knochen

Viernheim.Ein Pilzsammler im Viernheimer Wald hat möglicherweise die Spuren eines noch unbekannten Kapitalverbrechens entdeckt. Wie die Polizei mitteilte, stieß der Mann bereits am Samstag beim Pilzesammeln auf eine Art Sporttasche, in der sich Knochen befanden. Nach der ersten Inaugenscheinnahme handle es sich dabei um menschliche Überreste, wie Polizei und Staatsanwaltschaft Darmstadt bestätigten.
Über die näheren Umstände, den Zustand oder die Art der Knochen wollte ein Polizeisprecher des Polizeipräsidiums Südhessen mit Hinweis auf die laufenden Ermittlungen nichts sagen. Die Tasche habe augenscheinlich allerdings schon länger in der Natur gelegen. Polizeibeamte suchten am Dienstag nochmals den Fundort in dem Waldstück hinter dem Viernheimer Waldfriedhof großflächig nach weiteren Spuren ab. Mit drei Mannschaftsbussen rückten rund 20 Beamte der Bereitschaftspolizei unter Leitung der Heppenheimer Kripo an, bildeten eine Kette und durchkämmten das Gebiet quadratmeterweise. Mit Stöcken ausgerüstet, suchten sie akribisch den Waldboden nach weiteren Hinweisen oder Fundstücken ab, die Aufschluss über ein mögliches Verbrechen geben könnten.
Die Knochen werden derzeit von Gerichtsmedizinern untersucht. Mit einem Ergebnis sei allerdings nicht vor Mittwoch zu rechnen, sagte der Polizeisprecher. Wenn es sich tatsächlich bestätige, dass es sich bei dem Fund um menschliche Überreste handle, müsse man von einem Kapitalverbrechen ausgehen. Aber erst gelte es, alle Spuren zu sichern, die Erkenntnisse zusammenzutragen und die Ergebnisse der Gerichtsmedizin abzuwarten.

Erst vor wenigen Tagen wurden an zwei anderen Orten in Südhessen die Leichen vermisster Frauen gefunden. In einem Wald bei Münster (Landkreis Darmstadt-Dieburg) wurde eine tote Frau entdeckt, bei der er sich sehr wahrscheinlich um eine seit dem 20. August vermisste 47-Jährige aus Frankfurt handelt, die vermutlich Opfer eines Verbrechens wurde. In einem Graben an der Gemarkungsgrenze Bensheim/Zwingenberg (Kreis Bergstraße) nahe einem Gewerbegebiet wurde die Leiche einer 26-Jährigen aus Heidelberg gefunden; auch sie wurde getötet. (mit  mas und dpa) 

 

Zum Thema