Metropolregion

Totschlag-Prozess begonnen - Angeklagter soll Ehefrau erstochen haben

Archivartikel

Landau.Weil er seine Ehefrau mit mehreren Messerstichen getötet haben soll, muss sich ein 59 Jahre alter Angeklagter seit Donnerstag vor dem Landgericht Landau verantworten. Der Prozess habe planmäßig begonnen, sagte ein Justizsprecher in der pfälzischen Stadt. Die 55 Jahre alte Frau war kurz nach der Attacke ihren schweren Verletzungen erlegen. Der Vorwurf lautet auf Totschlag. Der Anklage zufolge soll der beschuldigte Deutsche seine von ihm getrennt lebende Ehefrau in der Nacht vom 30. auf den 31. Januar 2020 in Völkersweiler (Kreis Südliche Weinstraße) angegriffen haben. Bis November sind mehrere weitere Verhandlungstermine vorgesehen.

Zum Thema