Metropolregion

Bluttat Rund 500 Menschen ziehen in Worms im Trauermarsch zum Tatort, an dem 21-Jährige getötet wurde / Zwischenfall in Kirche

Stilles Gedenken im Nordend

Archivartikel

Worms.Es ist ein stiller Zug, der seinen Weg vom Supermarkt-Parkplatz einige Hundert Meter durch das Wormser Nordend bis zum Tatort nimmt. Rund 500 Menschen – so viele Teilnehmer schätzt die Polizei – gedenken der 21-jährigen Wormserin, die hier in der Nacht zum Mittwoch gewaltsam zu Tode kam. Im Verdacht steht ihr Freund, ein 22-jähriger Tunesier. Er stellte sich am Mittwochmorgen der Polizei und

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3868 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema