Metropolregion

Betrunkenem Rollerfahrer misslingt Flucht vor Polizei

Archivartikel

Neustadt.Einem betrunkenen Rollerfahrer ist am frühen Dienstagmorgen in Neustadt an der Weinstraße die Flucht vor einer Polizeistreife misslungen. Nach Angaben der Beamten sollte der Mann gegen 3 Uhr kontrolliert werden, da er in deutlichen Schlangenlinien fuhr. Trotz Anhaltezeichen fuhr der 37-Jährige aber einfach weiter. Im weiteren Verlauf befuhr er die Fußgängerbrücke über die B38 in Richtung Mußbach, sodass die Streife nicht folgen konnte.

Ein Alternativweg war schnell gefunden und der Rollerfahrer konnte am Ende der Brücke festgestellt werden. Er stand neben seinem Roller, welchen er zuvor in ein Gebüsch geworfen hatte. Die Gründe der Flucht waren auch schnell klar. Der 37jährige aus Neustadt ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und es wurde eine Alkoholkonzentration von 1,56 Promille in seiner Atemluft festgestellt. Weiter ergaben sich Anzeichen auf Drogenkonsum, welche mit einem Schnelltest erhärtet wurden. Anfang September fiel der Mann in gleicher Weise schon einmal auf. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.

Zum Thema