Metropolregion

Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen und 10.000 Euro Schaden – Verursacher flüchtet

Archivartikel

A 5 bei Kronau.Bei einem Verkehrsunfall sind am Donnerstag hat ein bislang unbekannter Autofahrer drei Fahrzeuge aufeinander geschoben. Verletzt wurde niemand, das teilte die Polizei am Freitag mit. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro.

Der Unfall ereignete um 15.25 Uhr auf der A 5 zwischen der Anschlussstelle Kronau und dem Autobahnkreuz Walldorf sich bei stockendem Verkehr. Alle Fahrer stiegen aus den Autos aus, der Verursacher öffnete lediglich die Tür. Nachdem ein Kind in einem der Unfallfahrzeuge zu weinen begann und die Beteiligten dadurch abgelenkt waren, nutze der Verursacher dies und entfernte sich unerkannt von der Unfallstelle. Keiner der Unfallbeteiligten konnte Angaben zu dem Auto oder dessen Fahrer machen. Hinter dem Verursacher soll sich der Fahrer eines blauen BMW befunden haben. Dieser sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 6227/358260 bei der Autobahnpolizei in Walldorf zu melden.

Zum Thema