Metropolregion

Arbeiter stürzen von Hebebühne - teils lebensgefährlich verletzt

Archivartikel

Ketsch.Beim Sturz von einer Hebebühne in Ketsch sind zwei Arbeiter teils lebensgefährlich verletzt worden. Polizeiangaben zufolge waren die beiden Männer im Alter von 52 und 60 Jahren am Mittwoch im Arbeitskorb der Hebebühne unter dem Dach einer Lagerhalle beschäftigt, als der Korb plötzlich vier Meter in die Tiefe stürzte. Die Ursache war zunächst unklar. Beide Männer kamen in eine Klinik, einer von ihnen per Hubschrauber. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Zum Thema