Metropolregion

Coronavirus Infektionen in Firma und Seniorenheim

45 Fälle im Frosta-Werk

Rhein-Neckar.Im Rhein-Pfalz-Kreis gibt es einen größeren Corona-Ausbruch. Wie die Verwaltung am Donnerstag mitteilte, wurden bei der Firma Rheintal Tiefkühlkost, einer Niederlassung des Unternehmens Frosta in Bobenheim-Roxheim, insgesamt 45 Mitarbeiter positiv getestet. „Die Kontaktermittlungen laufen. Alle Kontaktpersonen der Kategorie I werden in Quarantäne versetzt“, hieß es in einer Mitteilung. „Die Zusammenarbeit mit der Firma läuft sehr gut. Weitere Maßnahmen finden in enger Abstimmung mit unserem Gesundheitsamt statt“, sagte Kreisbeigeordneter Manfred Gräf. Rheintal Tiefkühlkost beschäftigt in Bobenheim-Roxheim rund 165 Mitarbeiter. Die Firma habe die Testung aller Mitarbeiter selbst in die Wege geleitet und trage die Kosten. Ziel sei es gewesen, die Infektionsketten zu unterbrechen. Der Betrieb könne aufrecht erhalten werden.

Heimbewohner gestorben

Zwei Corona-Fälle wurden am Donnerstag auch im DRK-Seniorenzentrum Eulenberg in Worms gemeldet. Eine positiv getestete Bewohnerin befinde sich in klinischer Behandlung. Zudem ist eine Mitarbeiterin infiziert. Im Landkreis Germersheim ist eine mit infizierte Person in einem Seniorenheim gestorben. jei

Zum Thema