Mannheim

Rätselspaß bereitet viel Arbeit

Archivartikel

Das Sommerrätsel – für knobelfreudige „MM“-Leser ist es der Spaß am Morgen, für die Redakteure der Mannheimer Lokalredaktion bedeutet es vor allem eines: Recherche. Ob sie in Erinnerungen kramen, ganz neue Wissengebiete erforschen oder einfach mal nachschauen, was in der ersten Hälfte des Jahres so alles passiert ist: Elf Redakteure sind jedes Jahr mit dem großen „Mannheimer Morgen“-Sommerrätsel beschäftigt.

Damit die Leser über fünf Wochen hinweg zweimal wöchentlich eine Rätselseite auf dem Frühstückstisch liegen haben, denken sich die Redakteure jeweils fünf Fragen mit Lösungswörtern aus. Zwei Rätselteile ergeben dann zusammen ein Wochenlösungswort, das die Leser entweder per Telefon oder über ein Online-Formular an die Redaktion schicken können. Zu gewinnen gibt es in diesem Jahr einen Reisegutschein im Wert von 1000 Euro, Restaurantgutscheine im Wert von 200 und 100 Euro sowie wöchentlich Konzerttickets.

Aber nicht nur die Lokalredaktion ist involviert: An der Planung und Umsetzung sind zusätzlich noch die Onlineredaktion, zwei Mitarbeiterinnen der Marketingabteilung und ein Verlag als Dienstleister beteiligt. Viel zu tun also, damit die fleißigen Rätselfreunde grübeln dürfen.

Organisiert wird das Rätsel von einem Neuling in der Lokalredaktion: Joana Rettig ist seit April dieses Jahres festes Mitglied im Mannheim-Ressort. Die Ex-Volontärin – also Redakteurin in Ausbildung – ist aber kein unbeschriebenes Blatt beim „MM“. 2013 kam sie als auszubildende Medienkauffrau in den Verlag, und wechselte nach einem Jahr zum Dualen BWL-Studium, ebenfalls hier im Haus. Durch die verschiedenen Stationen im Unternehmen – auch im Marketing – ist Projektplanung kein Neuland für sie. Die Abschlussarbeit der heute 29-Jährigen beinhaltet eine Studie über die Wahrnehmung von und Erinnerung an Themen der „MM“-Titelseite. 

Zum Thema