Mannheim

Zu viel getankt

Mit 30 km/h und Schlangenlinien unterwegs: Lkw-Fahrer verursacht Unfall auf A656

Archivartikel

Mannheim.Zu viel Alkohol hat ein Fahrer eines Sattelzugs am Samstagmittag getankt: Der 41-Jährige hat in seinem nicht mehr verkehrstüchtigen Zustand einen Unfall auf der A656 bei Mannheim verursacht. Wie die Polizei mitteile, war der Trucker laut eines Zeugen mit etwa 30 Stundenkilometern und Schlangenlinien unterwegs gewesen. Noch während der Zeuge den Vorfall gegen 13.15 Uhr meldete, beobachtete er, wie der Sattelzug mehrere Warnbaken in einem Baustellenbereich der A656 umfuhr und teilweise beschädigte.

Eine Streife der Autobahnpolizei stoppte den Sattelzug schließlich nahe der Anschlussstelle Mannheim-Seckenheim. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten sowohl starken Alkoholgeruch als auch deutliche Auffälligkeiten bei dem 41 Jahre alten Mann aus Polen. Ein Alkoholtest konnte bei dem Fahrer laut der Behörde vorerst nicht durchgeführt werden, weshalb ihm im Anschluss eine Blutprobe auf der Wache der Autobahnpolizei Mannheim entnommen wurde. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Bei dem Unfall entstand geringer Sachschaden. Zeugen und Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des Beschuldigten gefährdet wurden, melden sich unter der Telefonnummer 0621-470930 bei der Polizei.

Zum Thema