Mannheim

Politik Jugendliche dürfen noch bis Freitag abstimmen

Endspurt bei der Jugendwahl

Mit dem Schulstart am Montag hat in Mannheim auch die sogenannte Jugendwahl begonnen. Dabei dürfen Jugendliche, die noch nicht volljährig - also unter 18 Jahre alt sind, die gleichen Kandidatinnen und Kandidaten wählen wie die Erwachsenen bei der Bundestagswahl am 24. September.

Mit dieser Wahl soll, so Manfred Shita vom Stadtjugendring, schon frühzeitig das Interesse an politischer Beteiligung geweckt werden. Mitmachen dürfen alle Jugendlichen unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit.

Rund 20 Jugendeinrichtungen, Jugendverbände und Schulen beteiligen sich an der bundesweiten Aktion. Noch bis kommenden Freitag um 18 Uhr kann gewählt werden, danach wird ausgezählt. Am Abend der "echten" Wahl, also am 24. September, wird das Mannheimer Ergebnis im Rahmen der Wahlparty in der Abendakademie verkündet.

Der Stadtjugendring und das seine Kooperationspartner auf Seiten der Stadt (Fachbereich Kinder, Jugend und Familie - Stadtjugendamt sowie Fachbereich Rat, Beteiligung und Wahlen) führen die Jugendwahlen bereits seit mehr als zehn Jahren durch.

Auf der Webseite www.jugendwahl-mannheim.de findet man neben der Auflistung der Wahllokale auch zahlreiche weiterführende Informationen und Links, um gut informiert eine Wahlentscheidung treffen zu können. red