Mannheim

Polizei im Einsatz

Auseinandersetzung mit bis zu 40 Personen am Marktplatz

Mannheim.In der Mannheimer Innenstadt ist es am Mittwochabend gegen 21 Uhr zu einer größeren Auseinandersetzung zwischen etwa 40 Personen gekommen. Die Polizei war Angaben zufolge im Bereich des Marktplatzes wegen zahlreichen Notrufen mit starken Kräften vor Ort.

Weiter teilten die Beamten mit, dass es sich um zwei rivalisierende Gruppen gehandelt habe. Derzeitigen Erkenntnissen zufolge seien Milieustreitigkeiten im kriminellen Umfeld Grund für das Entstehen des Konflikts gewesen.

Beim Eintreffen der ersten Streifenwagenbesatzungen versuchten alle Beteiligten zu flüchten, allerdings konnten acht von ihnen vorläufig festgenommen werden. Drei Beteiligte wurden bei der Auseinandersetzung verletzt.

Die Polizei stellte einen Teleskopschlagstock, einen Elektroschocker, einen Baseballschläger und eine Reizgaspistole sicher. Videoaufnahmen vom Marktplatz befinden sich nach Angaben der Polizei in der Auswertung.

Über die Zahl der beteiligten Gruppen liegen noch keine verlässlichen Informationen vor. Bei den Festgenommenen handelt es sich den Angaben nach um Personen verschiedener Nationalitäten, die zum überwiegenden Teil nicht in Mannheim wohnen. Nach ihren Identitätsfeststellungen und erkennungsdienstlichen Behandlungen wurden alle Festgenommen wieder auf freien Fuß gesetzt. Sie äußerten sich bislang nicht zu den Geschehnissen.

Das Kriminalkommissariat Mannheim hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des schweren Landfriedensbruchs aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0621/1744444 oder 0621/12580 bei der Polizei zu melden.

Zum Thema