Mannheim

Aktionstage zum Thema Flucht starten

Archivartikel

Mannheim.Eine Ausstellung in den Fenstern der Katholischen City Pastoral in F 2, die sich mit Frauen verschiedener Religionen und ihrer Sicht auf das Thema Kopfbedeckung beschäftigt. Eine Radtour auf den Spuren von Widerstandskämpfern im Mannheimer Norden. Ein Online-Projekt, bei dem Mannheimerinnen und Mannheimer ihre Bildungsgeschichte erzählen. Das sind nur drei Punkte aus dem umfangreichen Programm der „Einander.Aktionstage“, die an diesem Freitag, 25. September, starten.

Vier Wochen lang gibt es im gesamten Stadtgebiet Vorträge, Workshops und Ausstellungen, aber auch gemeinsame Unternehmungen wie unter dem Motto „3000 Schritte extra“ ein Spaziergang für Senioren oder eine Schnitzeljagd mit Hilfe einer Handy-App, bei der es um das Thema Flucht geht. Manche Angebote wurden coronabedingt ins Internet verlegt, für die „analogen“ ist häufig eine Anmeldung nötig. Programm unter

www.einander-aktionstage.de

Zum Thema