Ludwigshafen

Fahrradfahrerin mit „Überbreite“ kollidiert mit Bus

Archivartikel

Ludwigshafen.Eine Fahrradfahrerin ist am Dienstagabend in Ludwigshafen mit einem Bus zusammengestoßen und hat sich dabei verletzt. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, ereignete sich der aus Sicht der Behörde „ungewöhnliche“ Unfall, weil die Radfahrerin ein Rennrad auf dem Rücken transportierte. Aufgrund ihrer "Überbreite" hatte sie einem Baum ausweichen müssen. Mit ihrem quer auf den Rücken geschnallten Rad stieß sie daraufhin gegen den links von ihr fahrenden Bus. Dadurch verlor sie das Gleichgewicht, kam auf die Straße ab, wo sie erneut gegen den Bus stieß und letztendlich nach rechts auf den Radweg zu Boden stürzte. Die 31-Jährige trug Schürfwunden davon und wurde zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Am Bus entstand kein Schaden.

Zum Thema