Lokalsport Mannheim

Fußball Der Vorstoß von SVW-Mäzen Bernd Beetz, als Präsident zu kandidieren, sorgt für unterschiedliche Reaktionen

„Waldhöfer mit Herzblut“ nötig

Archivartikel

Mannheim.Dass im aktuellen Fußball-Geschäft die hauptsächlichen Geldgeber in Personalunion auch mal als Vereinspräsidenten agieren, ist alles andere als eine Ausnahme. Drittliga-Aufsteiger KFC Uerdingen mit dem russischen Millionär Mikhail Ponomarev an der Clubspitze, Zweitligist SV Sandhausen mit Jürgen Machmeier oder Martin Kind bei Bundesligist Hannover 96 lassen grüßen. Doch ungeteilte Freude über

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4300 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema