Leserbrief

Leserbrief Zu einer wieder aufflammenden Diskussion

Warum hat Gerlachsheim keinen Ortschaftsrat?

Eine an mich – Ludwig Dopf – mehrmals gestellte Frage: „Warum hat Gerlachsheim keinen Ortschaftsrat?“ Nach den bisher vielen Diskussionen um den Konrad-Bau wurde diese Frage mir schon mehrmals gestellt. Nach der allgemeinen Meinung wird Gerlachsheim von unseren Stadträten nicht genügend vertreten, da ein Ortsvorsteher hier fehlt.

Ich war nur ein Jahr im Gemeinderat in Lauda und meine Firma hat mir empfohlen, aus geschäftlichen Gründen keine politische Bindung einzugehen.

Mit Mehrheit hat der damalige Gerlachsheimer Gemeinderat dem damaligen Bürgermeister Ulsamer die Pensionierung auf Empfehlung des Landrates Rühl gewährt. „Es gibt keine gesetzliche Möglichkeit, den Ortschaftsrat zusätzlich für Herrn Ulsamer einzusetzen“, sagte Rühl damals und somit hat man den Ortsvorsteher auch auf Rat von Rühl zunächst ausgesetzt.

Bei einem späteren Versuch der damaligen Stadträte von Gerlachsheim, den Ortsvorsteher zu Bürgermeister Heirichs Zeiten wieder einzuführen, wurde dieser Antrag vom damaligen Gesamtgemeinderat abgelehnt.

So war das damals wirklich gewesen. Ich habe das alles niedergeschrieben, dass das nicht vergessen wird.

In Gerlachsheim gibt es seit Jahr und Tag keine Bürgergespräche mehr . Warum? In anderen Stadtteilen ist das nicht so. Mit Leserbriefen habe ich schon mehrmals darauf hingewiesen aber es tut sich nichts!

Ludwig Dopf, ehemaliger Bürgermeisterstellvertreter, Gerlachsheim