Leserbrief

Leserbrief Zu „Einmalige Kraftanstrengung“ (FN, 19. Mai)

„Verschenkte Steuergelder“

Frau Merkel wird zur Totengräberin Deutschlands: deutsche Steuergelder sollen als Geschenk an andere Länder innerhalb der EU fließen. Deutsche Firmen müssen bürokratische Anträge stellen, um an Hilfsgelder beziehungsweise Darlehen ranzukommen.

Die Infrastruktur wie Schulen, Schwimmbäder, Straßen sind marode und diese Dame möchte unsere Steuergelder an Staaten verschenken, die nicht erst seit Corona schlecht wirtschaften, deren Bürger früher in Renten gehen, deren Pro-Kopf-Vermögen zum Teil höher liegt als das der Deutschen? Zuerst sollten diese Länder ihre eigenen Bürger heranziehen und für gleiche Voraussetzungen innerhalb der EU sorgen: Steuer- und Sozialabgabengleichheit, Renteneintrittsalter und Rentenhöhe, et cetera. Die höchsten Rentenausgaben gemessen am Bruttoinlandsprodukt 2017 haben laut „statista“ Griechenland, Italien, Frankreich und Portugal.