Leserbrief

Leserbrief Zu „Weidel lobt Höcke“ (FN, 17. Februar)

„Verdachtsfall für den Verfassungsschutz“

Die AfD sei ein Fels geworden, an dem die anderen Parteien wie Nussschalen zerschellen würden, sagte Alice Weidel nach der Wahl zur zur neuen Vorsitzenden der Südwest-AfD. Kommentar: Zerschellen war für mich bisher ein Verb im Kontext brachialer Zerstörung, weshalb sich beim Lesen dieses Satzes ein gewisser Bruch im Denken ergab.

Dem wollte ich ein wenig nachspüren und erkannte, dass das Zerschellen einer Nussschale (Walnuss sechs Gramm), bei adäquatem Energiebetrag (Zerschellen im Kontext brachialer Zerstörung), nehmen wir mal an es wäre ein Passagierflugzeug (Airbus A310-313 Type wie die Konrad Adenauer der Flugbereitschaft der Bundeswehr 271 000 Kilogramm) mit normaler Reisegeschwindigkeit (871 Stundenkilometer) und die CDU-Fraktion (246 Sitze) sowie die Fraktion von Bündnis90/Die Grünen (67 Sitze) hätte darin Platz genommen, mit einer adäquat berechneten Geschwindigkeit von 7 063 258 Stundenkilometer auf dem AfD-Felsen erfolgen müsste.

Also, die kritische Betrachtung der hier anzutreffenden, unsinnigen, an die propagandistische Kampfrhetorik der Nationalsozialisten erinnernden Formulierungen wäre vielleicht sogar ein amüsanter Zeitvertreib, wenn die Geisteshaltung der nationalsozialistischen Vergangenheit nicht Teil des Ganzen wäre.

Deshalb, liebe AfD, trennt Euch von solchen Geistern und vom Flügel. Der Flügel ist ein Verdachtsfall für den Verfassungsschutz.

Eine verfassungstreue, demokratische Partei muss eine solche Gruppierung in ihren eigenen Reihen ablehnen, sonst kann sie den vorgenannten Eigenschaften nicht entsprechen.