Leserbrief

Leserbrief Zu „Die zweite Corona-Welle droht“ (FN, 29.7.)

„Miteinander reden“

Warum wird vom Robert-Koch-Institut ständig von einer neuen Corona-Welle gewarnt? Ich habe fast den Eindruck, dass unsere Politiker Angst haben vor der Groß-Demo am Freitag, 31. Juli, Samstag, 1. August, und Sonntag, 2. August, in Berlin. Da werden namhafte Professoren, Ärzte, Virologen, Rechtsanwälte und betroffene Eltern sprechen. Auch werden wir etwas von den verschiedenen Corona-Untersuchungs- Ausschüssen hören. Wäre es nicht besser, sich an einen Tisch zu setzen, um aufzuarbeiten was dringend nötig ist? Miteinander reden, als gegeneinander. Ein negativ Getesteter kann sich schon um die nächste Ecke anstecken, ohne es zu merken und krank zu werden.