Leserbrief

Leserbrief Zum Kommentar „Würdelos und traurig“ (FN, 6. September)

Konsequent, den Rücktritt bekanntzugeben

Würdelos und traurig ist für mich das gewesen, was ein („abgezockter“) junger Nationalspieler „getrieben“ hat.

Kurz vor der Fußball-Weltmeisterschaft lässt er sich „rein zufällig“ mit einem nichtdeutschen Trikot bei seinem „Landesvater“ fotografieren. Damit hatte er jeden deutschen Fan ins Mark getroffen!

Dann „benutzt“ er seine Öffentlichkeit, um den Deutschen vorzuwerfen, sie würden ihn wie einen Ausländer behandeln.

Für mich waren diese „Zeichen“ so unwürdig, dass er nur konsequent den Rücktritt bekannt geben musste!

„Würdelos und traurig“ empfand ich das Speil der deutschen Nationalmannschaft gegen Frankreich.

Wenn das die Wiedergutmachung war, dann darf sich der deutsche Fan darauf einstellen, vorerst von Titeln nur träumen zu dürfen. Was da anders gewesen sein soll, konnte ich nicht wahrnehmen.

Doch eines habe ich eher am Rande gesehen: „Unser“ Jogi saß dort, wie versteinert.