Leserbrief

Leserbrief Zur Diskussion über die Brötchen-Aktion in Edelfingen

Gefährlich und inakzeptabel

Es hat mich sehr erschrocken, wie aggressiv in den letzten Leserbriefen gegen junge Leute, die sich politisch engagieren vorgegangen wird.

Die Brötchen-Verteilung in Edelfingen hat sehr viele Befürworter gefunden. Es wird natürlich auch immer Gegner geben, meistens eben abhängig davon, welchem politischen Lager man angehört.

Dass aber junge engagierte Leute derart angegangen und öffentlich angegriffen werden, halte ich angesichts des allgemeinen Wehklagens über Politikverdrossenheit und fehlendes ehrenamtliches Engagement für gefährlich und schlechthin inakzeptabel. Ohne die politischen Jugendorganisationen hätten alle Parteien schon lange Probleme, Nachwuchs zu finden und ihrem Auftrag der demokratischen Willensbildung gerecht zu werden.

Wie soll man aber junge Menschen davon überzeugen, sich politisch zu engagieren, wenn sie auf solche Weise für ihren Einsatz angegriffen werden? Denken Sie bitte einmal darüber nach.