Leserbrief

Leserbrief Zum derzeitigen Abschneiden des BVB

Erster Platz ein Vorteil

Von wegen B-Elf! Mit acht Ergänzungsspielern holte sich Borussia Dortmund in Monaco mit einem hochverdienten 2:0-Sieg und damit auch noch den ersten Platz in der Gruppenphase. Der Mitbewerber um Platz eins, Atletico Madrid, musste beim 0:0 in Brügge erkennen, wie schwer es ist, gegen diese Mannschaft ein Tor zu erzielen.

Der Vorteil des ersten Platzes ist, dass man im Achtelfinale so schweren Kalibern wie Barcelona, Real Madrid oder Paris aus dem Weg gehen kann. Allerdings droht nun im ungünstigsten Fall eine Begegnung mit dem Ex-BVB-Trainer Klopp und seinen Liverpoolern, wobei aber in jedem Fall das Rückspiel zu Hause wäre.

Nach dem 2:1-Erfolg am vergangenen Wochenende in der „Mutter aller Derbys“ auf Schalke herrscht derzeit natürlich Euphorie in Dortmund, was auch die Spieler nach der Begegnung mit ihren T-Shirts „Die Nr. 1 im Pott sind wir“ dokumentierten. Freuen darf man sich bereits heute auf die letzte Vorrundenbegenung am Freitag, 21. Dezember, wenn der BVB im Signal-Iduna-Park auf den derzeitigen Zweitplatzierten Mönchengladbach trifft. Mal sehen, ob der BVB danach als ungeschlagener Herbstmeiter grüßen kann.