Leserbrief

Leserbrief Zu „Bühne frei für . . .“ (FN, 20. November)

Doppelspitze mit Haaland

Als Fan von Borussia Dortmund hat mich besonders gefreut, dass Heinz Büse von der Deutschen Presse-Agentur dem „Wunderkind“ Youssoufa Moukoko zu seinem 16. Geburtstag diese Zeilen gewidmet hat.

Und kein Satz davon ist übertrieben. Ich verfolge die Vita des Deutsch-Kameruners schon seit er mit 13 Jahren in der U-17-Bundesliga West sämtliche Torjägerrekorde brach. Auch als er mit 15 Jahren bereits in der U-19-Bundesliga West Torschützenkönig wurde, setzte er seinen Erfolgsweg fort.

Ganz anderer Meinung als Herr Büse bin ich bezüglich seiner Einsatzzeiten bei den Profis. Er muss nicht den Norweger Haaland verdrängen, nein, er sollte sein „Tor-Gen“ mit ihm zusammen einbringen. Trainer Favre könnte künftig sein Team auch in einer 3-5-2-Formation auflaufen lassen. Warum sollte er nicht die Natur-Gewalt der beiden Vollblutstürmer nutzen? Balltechnisch sehe ich schon heute Moukoko gegenüber Haaland im Vorteil. Schließlich agierten auch Messi und Suarez bei Barcelona, sowie Neymar und Mbappé bei Paris als Doppelspitze.

Bleibt nur zu hoffen, dass Borurussia Dortmund mit Youssoufa einen langfristigen Profivertrag abschloss, um Begehrlichkeiten ausländischer Clubs im Keim zu ersticken.