Leserbrief

Leserbrief Zu „Trump warnt Venezuela-Militär“ (FN, 20. Februar)

Brandstifter als Feuerwehr?

Die Brandstifter als Feuerwehr? Nach der Wirtschaftsmisere in Venezuela steht der Brandstifter USA als Retter vor der Türe. Venezuela als eines der ölreichsten Länder der Erde mit der größten Millionärsdichte hat einen sozialen (keinen sozialistischen) Präsidenten, Hugo Chavez, gewählt.

Seine Forderung, dass der Ölreichtum nicht nur in die Hände der Betreiber aus den USA und heimischen Millionären bleibt, sondern der Wirtschaft von Venezuela und damit der Bevölkerung zusteht, bei weiterem Betrieb durch die fördernden Firmen, mit Ausgleich, wurde von den USA mit Abzug der Fachkräfte und einem Ölboykott beantwortet. USA Taktik; siehe Chile: Sozialpolitiker Allende, USA sperrt alle Lieferungen von Lastwagen und den Ersatzteilen; um das Land zu retten Putsch unter Pinochet, mit US-Hilfe. Hilfe für Saddam Hussein gegen die Mullas, Hussein und Donald Rumsfeld waren „nahezu beste Freunde“. Ein „Busch Krieg“ im Irak unter erlogenen Voraussetzungen – für die Demokratie – das klappt absolut nicht. So fördert man den Terrorismus, vor welchem wir heute stehen. Diesem Vorgehen wurde der Boden für den IS und der Flüchtlingswelle vorbereitet.

Sicher haben wir den USA mit dem Sieg über Hitler-Deutschland viel zu verdanken. Der von vielen bejubelte „arabische Frühling“ funktionierte in Tunesien, aber in Libyen, Ägypten und Syrien konnte das nicht gut gehen. Wann wird Europa endlich so selbstständig, um von so einem Partner unabhängiger zu werden und sein Geschick in die Hand zu nehmen. Frau Merkel hat ihren Satz nicht vollendet: „Wir schaffen das“, aber nicht allein, sondern nur gemeinsam!