Länder

Natur Hessische Umweltministerin Hinz will mit Prämie für besseren Tierschutz sorgen / 31 Euro pro Hektar und Jahr

Zäune sollen gegen Wölfe helfen

Archivartikel

Wiesbaden.Für Umweltministerin Priska Hinz ist ganz klar: „In Hessen muss jederzeit mit Wölfen gerechnet werden.“ Allerdings sieht die Grünen-Politikerin auch keinerlei Anlass für Panikmache, denn nicht jeder angeblich gesichtete Wolf ist auch wirklich einer. Für Menschen ist das Tier ohnehin keine wirkliche Gefahr, und auch Schaf- oder Ziegenherden können nach ihrer Einschätzung in der Regel wirksam

...

Sie sehen 14% der insgesamt 3019 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00