Länder

Landeshaushalt Hohe Mehrausgaben / Schuldenbremse gilt ab 2020

Personalkosten verursachen Milliardenloch

Archivartikel

Stuttgart.Finanzministerin Edith Sitzmann geht nach Informationen dieser Zeitung davon aus, dass im Landeshaushalt 2022 und 2023 rund 1,22 Milliarden Euro fehlen werden. Dies geht aus einer Kabinettsvorlage des Finanzministeriums zur mittelfristigen Finanzplanung der grün-schwarzen Regierung hervor.

„Trotz weiterhin prognostizierter steigender Steuereinnahmen besteht in den Planungsjahren 2022

...

Sie sehen 19% der insgesamt 2143 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema