Länder

Prozess Ärztinnen wegen Werbung für Abtreibung vor Gericht / Verhandlung unterbrochen

Medizinerin stellt Befangenheitsantrag

Archivartikel

Kassel.Der Prozess gegen zwei Frauenärztinnen aus Kassel wegen mutmaßlich verbotener Werbung für Schwangerschaftsabbrüche ist vorerst ohne Ergebnis unterbrochen worden. Die Gynäkologin Nora Szász stellte gestern gegen den Vorsitzenden Richter des Amtsgerichts Kassel einen Befangenheitsantrag. Es fehle das Vertrauen, dass rechtsstaatlich verhandelt werde, sagte Szász. Die Verteidigung warf dem Richter

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3784 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00