Länder

Religion Michael Pauken legte sein katholisches Priesteramt nieder, um zu heiraten / Bischofskonferenz diskutiert über Zölibat

Das Warten auf den einen Tag

Archivartikel

Kell am See.Dreieinhalb Jahre ist es her, dass Michael Pauken sein Amt als Priester aufgegeben hat. Weil er sich in eine Frau verliebt hat. Heute ist er mit ihr standesamtlich verheiratet, hat eine Tochter - und leitet ein Seniorenheim in Kell am See im Kreis Trier-Saarburg. Den Schritt, seinen Posten im Bistum Trier aufzugeben, habe er nie bereut. „Ich weiß, es war richtig.“ Auch, wenn er sich seine

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4052 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00