Kultur

Schauspiel Mannheimer Stadtensemble zeigt im Werkhaus die inszenierte Ausstellung „Wie der Soldat das Grammofon repariert“ auf der Basis von Sasa Stanisics Roman

Zwischen Flucht und Ankommen

Archivartikel

„Was Sie heute nicht erwartet, ist ein klassischer Theaterabend“, sagt Beata Anna Schmutz den Premierenbesuchern, bevor sich die Türen im Studio Werkhaus des Mannheimer Nationaltheaters für „Wie der Soldat das Grammofon repariert“ öffnen. Vielmehr ist es „eine Ausstellung mit Geschichten, Gegenständen und unfertigen Zeichnungen“, die es selbst zu entdecken gilt, so die Künstlerische Leiterin

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2623 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00