Kultur

Geschichte Freiburger Historiker Jörn Leonhard entwirft ein großartiges Panorama der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg / Entwicklung zu Hitler keineswegs zwangsläufig

Vom Traumland des Waffenstillstands

Archivartikel

Jörn Leonhard handelt sein Thema selten kurz ab. Das aktuelle Buch des Freiburger Historikers „Der überforderte Frieden“, das sich mit dem Vertrag von Versailles und der Nachkriegsentwicklung von 1918 bis 1923 beschäftigt, bringt es auf 1531 Seiten. Es schließt direkt an den Vorgänger „Die Büchse der Pandora. Geschichte des Ersten Weltkriegs“ (1157 Seiten) an, der – in Fachkreisen hoch gelobt

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4706 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00