Kultur

Kunst 34 teils berühmte Surrealistinnen sind in Frankfurts Schirn zu sehen / Schau zeigt etwa 260 Werke

Vom Lustobjekt zur Künstlerin

Die Frau ist halb Raubkatze, halb verführerische Silhouette. Sie wirkt mächtig und geheimnisvoll, hat aber kein Gesicht und wird von zwei Schatten flankiert. Eine typisch männliche Projektion der Ängste und Sehnsüchte. Doch das Bild stammt von einer Künstlerin, die alle Merkmale einer Frau aus Männersicht auf ein Bild geknallt hat – womöglich voller Wut? Auf jeden Fall steckt hinter dem

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4058 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema