Kultur

Film Cinema Quadrat zeigt Nikolaus Geyrhalters „Erde“

Verschiebung von Grenzen

Archivartikel

Der Titel von Nikolaus Geyrhalters Dokumentarfilm lautet schlicht „Erde“. Er bezieht sich auf den Planeten als Lebensraum und Ökosystem wie auch auf das organische Material mit seinen Rohstoffen. Denn im sogenannten Anthropozän, so klärt zu Beginn des meditativen Films eine Einblendung mit schier unglaublichen Zahlen auf, ist der Mensch zum Beweger von Erdmassen geworden. Er ist ein

...

Sie sehen 21% der insgesamt 1939 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema