Kultur

Mainfranken Theater Würzburg Gelungene Inszenierung von Joseph Roths Roman „Hiob“

Verloren geglaubter Sohn kehrt zurück

Archivartikel

Wenn sich die untröstliche Mutter Deborah und der fromme Thora-Lehrer Mendel Singer von ihrem seit der Geburt körperlich und geistig behinderten jüngsten Sohn Menuchim verabschieden, weil sie nicht mit ihm aus einem jüdischen Schtetl im zaristischen Russland nach Amerika auswandern können, bleibt dem Zuschauer ein Kloß im Hals stecken.

Es ist eine anrührende Schlüsselszene in der

...

Sie sehen 6% der insgesamt 7204 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema