Kultur

Kunst Mit Lotte Laserstein stellt das Frankfurter Städel-Museum eine bemerkenswerte, lange vergessene Malerin aus

Moderne statt mondäne Frauen

Archivartikel

Sie blickt ernst und konzentriert auf die Leinwand, den Pinsel in der linken, die Palette in der rechten Hand. Was die Frau im strengen weißen Kittel und mit dem modischen Kurzhaarschnitt genau malt, ist leider nicht zu sehen. Aber es ist zu vermuten, liegt doch im Vordergrund eine hüllenlose und schlafende Frau auf einem Bett. Die sachliche Malerin und das sinnliche Modell begegnen sich im

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2946 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00