Kultur

Kreuzgangspiele Intendant Johannes Kaetzler inszeniert „Faust“ in Feuchtwangen

Intension von Goethes Drama gerecht geworden

Archivartikel

1949 begann die Geschichte der Kreuzgangspiele Feuchtwangen mit „Faust. Gretchentragödie“, inszeniert vom damaligen Intendanten Otto Kindler. 1996 stand diese Sicht auf Goethes zweiteiliges Drama wieder auf dem Programm. Zwischendurch gab es 1958 und 1959 „Faust - 1. Teil“ und 1971 und 1985 „Urfaust“. Zum Jubiläum „70 Jahre Kreuzgangspiele“ setzt jetzt Intendant Johannes Kaetzler „Faust“ auf

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4231 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00