Kultur

Schauspiel Der Leipziger Intendant Enrico Lübbe richtet mit der "Diskothek" eine neue Bühne ausschließlich für zeitgenössische Dramatik ein

Große Offenheit für neue Theaterformen

Archivartikel

Im Erdgeschoss des Schauspielhauses, wo früher eine Diskothek beheimatet war, ist eine kleine Spielstätte entstanden, mit einem ansprechenden Foyer (blanke Mauersteine, Holztäfelung, weißen Wänden) und einem wandelbaren Theatersaal für neue Stücke, natürlich "Diskothek" genannt. 4,6 Millionen Euro gab die Stadt Leipzig dafür, größte Einzelinvestition für Kultur der letzten Jahre.

Die

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3174 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00