Kultur

Kulturpolitik Gurlitt-"Enthüllungsbuch" erhebt schwere Vorwürfe gegen deutsche Behörden

Gezielt verschleiert?

Archivartikel

Der Dokumentarfilmer und Sachbuchautor Maurice Philip Remy (Bild) hat schwere Vorwürfe gegen die deutschen Behörden wegen ihres Vorgehens gegen den Münchner Kunstsammler Cornelius Gurlitt erhoben. Die Sammlung sei 2012 "rechtswidrig" als NS-Raubkunst beschlagnahmt worden.

"In den Tod getrieben"

Man habe Gurlitt dadurch "in den Tod getrieben", sagte Remy gestern in Berlin bei

...
Sie sehen 20% der insgesamt 1925 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema