Kultur

Diskriminierung Schriftsteller Salim Güler darüber, wie ihm Rassismus in seinem Beruf begegnet und warum er ihn in Büchern thematisiert

Es gibt keine Rassen

Archivartikel

Durch meinen Beruf als Schriftsteller habe ich das Glück, dass ich auf der ganzen Welt arbeiten kann. Ich habe alle fünf Kontinente bereist, unterschiedliche Kulturen kennen und schätzen gelernt. Wenn mich im Ausland Menschen fragen, welche Nationalität ich habe, dann antworte ich immer, dass ich Deutscher und in Norddeutschland aufgewachsen sei. Die norddeutsche Mentalität hat mich stark

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5480 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema