Kultur

Kunst Gropius Bau stellt das Getrenntsein in den Fokus

Emotionale Erfahrung

Archivartikel

Vor 30 Jahren fiel die Berliner Mauer – nun beschäftigt sich eine neue Ausstellung im Gropius Bau mit den Spaltungen und dem Getrenntsein in der Welt. „Durch Wände gehen“ zeigt Arbeiten von 28 Künstlern, etwa Installationen, Gemälde oder auch ein Video der Performancekünstler Marina Abramovic und Ulay.

Es sei ihnen nicht wichtig gewesen, eine „geografische Checkliste aller Mauern auf

...

Sie sehen 42% der insgesamt 942 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema