Kultur

Hirschberger Liedfest „Winterreise“ von Tobias Berndt zum Start

Eine Krähe in großer Todesnähe

Archivartikel

Man kann das anders singen. Man kann, in einem Akt stimmlicher Selbstaufgabe, die Krähe krähen lassen, kann ihr fiese, krächzende Nuancen beimengen, die das unschuldige Tier aus Schuberts „Winterreise“ so schicksalhaft und finster erscheinen lassen. Bei Tobias Berndt indes scheint es gar nicht da zu sein. Vielleicht existiert es auch nur in der Fantasie des Erzählers, der seinen Weg vom Dies-

...

Sie sehen 18% der insgesamt 2218 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00