Kultur

„Die Seele erforschen“

Archivartikel

Die Wohnung ist in kühlem Designer-Look gehalten. An der Wand lehnt ein großformatiges Bild. Dunkle Farben, aus denen ein in expressivem Strich gemaltes Gesicht auftaucht. „Auferstehung“ nennt Martin Klyk sein Bild. Gemalt hat er es natürlich nicht in der aufgeräumten Wohnung in Heidelberg-Wieblingen, sondern in seinem Atelier, ein paar Straßen weiter. Ein Glückspilz, dieser junge Künstler, wo

...

Sie sehen 19% der insgesamt 2222 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00