Kultur

Jagoda Marinics Corona-Tagebuch (mit Audio)

Die neue Macht der Bürger

Liebes Corona-Tagebuch,

liebe Leserinnen und Leser,

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron entdeckt die Bürger. Er sagt Sätze wie diesen: „Unsere Demokratie ist es auch, Debatten zu führen.“ Man fragt sich, weshalb Macron die Wut der Gelbwesten und nicht Habermas brauchte, um zu dieser Erkenntnis zu kommen.

> Antworten - Ihre Meinung: E-Mail an Jagoda Marinic

Tatsächlich wurden Bürger noch nie auf diese Art zu politischen Programmen befragt. Macron will Bürgerkonvente schaffen, denkt laut über mehr direkte Demokratie nach. Allerdings soll sich ein mögliches Referendum vor allem auf Ideen aus dem Klimabereich beziehen. Weshalb diese Einschränkung?

Man sollte daran erinnern: Dieses Bürgergremium zum Klima war das Resultat der oft gewaltreichen Proteste der Gelbwesten. Die Gelbwesten zogen auf die Straßen für mehr soziale Gerechtigkeit. Gegen Macrons neoliberalen Kurs.

Schnell verurteilte man ihre Aggression und politischen Vorurteile. Doch das Buch „Wer hat meinen Vater umgebracht“ des französischen Autors Edouard Louis bot Einsichten in den Sound dieses Protests: Ein Sohn aus der Unterschicht, der inzwischen der intellektuellen Elite Frankreichs angehört, lernt die ihm fremde Wut seines Vaters verstehen. Obwohl er selbst homosexuell ist und sein Vater ihn jahrelang durch Ablehnung verletzte, versteht der Sohn plötzlich die Zwänge, unter denen sein Vater wütend und alt wurde, den Missbrauch an Körper und Geist der einfachen Arbeiter.

Als Zugeständnis an die Gelbwesten sollten 150 zufällig gewählte Bürger sich mit Klimafragen befassen. Die soziale Gerechtigkeit dabei im Blick behalten. Nun wurden die Empfehlungen veröffentlicht, wie etwa ein Flughafenverbot ab 2025, keine Inlandsflüge, Klimasteuer für Wohlhabende. Zwar glauben nur ein Drittel der Franzosen, dass Macron die Forderungen umsetzen wird, doch Macron proklamiert bereits eine Art Green New Deal und will den grünen Trend für sich nutzen.

Ja, das Klima muss derzeit Priorität haben. Doch kaum einer scheint zu bemerken, worüber nicht mehr geredet wird: die Lage der Arbeiter. Die Wut der Gelbwesten wird nicht verschwunden sein. Eine Frage bleibt unbeantwortet: Wie kann der ökologische Wandel, der notwendig ist, auch Antworten auf die sozialen Fragen geben? Es ist kein Zufall, wenn Bürger die Klimasteuer Wohlhabenden aufbürden möchten. Bleiben Sie gesund!

Jagoda Marinic

Das Tagebuch als Podcast bei Spotify und Deezer.

Das Corona-Tagebuch von Jagoda Marinic finden Sie auch auf den Streaming-Portalen Spotify und Deezer. Bei beiden Diensten ist eine Registrierung erforderlich.

Zum Thema