Kultur

Journal Der private Wohnbereich ist ein wichtiger Rückzugsort vor den Zumutungen der Öffentlichkeit / In Bauten schlagen sich verschiedene Ideologien nieder

Die Form folgt dem Menschenbild

Archivartikel

Er wolle keinen Palast als Wohnung haben, soll der französische Philosoph Jean-Jacques Rousseau gesagt haben. Seine Begründung: Er würde darin ohnehin nur ein Zimmer bewohnen. So unterschiedlich können Bedürfnisse also sein. Rousseaus Gastgeber Friedrich der Große bewohnte hingegen das Schloss von Sanssouci und hatte eine große Auswahl an Zimmern, Sälen und Empfangshallen. Beide aber, Rousseau

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4912 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00